Sie sind hier: Unser Ortsverein / Aktiver Dienst

Aktiver Dienst

Die Mitglieder des Aktiven Dienstes. (Foto: DRK OV Bad Salzig-Boppard)

Die 32 Aktiven des Ortsvereins Bad Salzig-Boppard engagieren sich in den Aufgabenbereichen Sanitätsdienst und Katastrophenschutz. Außerdem unterstützen sie den Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes bei den regelmäßig stattfindenden Blutspendeterminen.

Die Aufgaben des Aktiven Dienstes

Die Aufgabenbereiche des Aktiven Dienstes werden im Folgenden genauer erläutert.

Sanitätsdienste

Bei Sanitätsdiensten handelt es sich um planbare Einsätze, welche die Versorgung von kranken und verletzten Personen bei Veranstaltungen sicherstellen. Ein Beispiel hierfür ist die sanitätsdienstliche Betreuung von Sportfesten und Ähnlichem - nicht selten kommt es dort zu Verletzungen wie Schürfwunden, Prellungen, Sonnenstichen oder einfach nur Wespenstichen, welche vor Ort versorgt werden müssen.

Katastrophenschutz

Katastrophenschutz-Einsätze sind nicht planbare Einsätze bei sogenannten Großschadenser- eignissen, im Zuge derer es zu einem Massenanfall von Verletzten und/oder Erkrankten kommen kann. Ein denkbares Beispiel wäre ein Flugzeugabsturz auf dem nahegelegenen Flughafen Hahn. Nicht ohne Grund wird dieses Szenario in regelmäßigen Abständen geübt.

Im Falle eines solchen Großschadensereignis hat der Rettungsdienst, der primär auf Individualnotfälle ausgerichtet ist, nicht die Kapazitäten, um sich aller Verletzen und Erkrankten anzunehmen. Diesen Versorgungsengpass überbrücken unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Zu diesem Zweck werden zwei verschiedene Trupps eingesetzt - zum Einen ein Führungs- trupp, zum Anderen die Schnelleinsatzgruppe, kurz SEG. Die SEG besteht aus technisch und/oder medizinisch ausgebildeten Einsatzkräften. Ihre Aufgabenbereiche umfassen einerseits die technische Versorgung - z.B. die Schaffung von erforderlicher Infrastruktur durch Aufbau von Behandlungsplätzen -, andererseits die medizinische Betreuung. Diese gliedert sich wiederum in Sanitätsdienst und Betreuungsdienst. Der Sanitätsdienst kümmert sich um die Menschen, welche verletzt und/oder erkrankt sind, der Betreuungsdienst um die Betroffenen, welche keine Verletzungen oder Krankheiten aufweisen.

Betreuung der Blutspendetermine

Bis heute gibt es keinen künstlichen Blutersatz und täglich werden in Deutschland über 15.000 Blutkonserven benötigt. Aus diesem Grund veranstaltet der Blutspendedienst West regelmäßige Blutspendetermine - vier mal im Jahr in Boppard und vier mal in Bad Salzig.

Unsere Helferinnen und Helfer kümmern sich dabei um die Anmeldung sowie Betreuung der Blutspender vor, während und nach der Spende, wohingegen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Blutspende- dienstes für die Entnahme des Blutes Sorge tragen. Außerdem bemühen sich unsere Helfer um das leibliche Wohl der Spender.

Ausbildung

Unsere Helfer werden umfassend ausgebildet: Seminare in den Bereichen "Sanitätsdienst", "Betreuungsdienst" sowie "Technik und Sicherheit" stehen dabei auf dem Programm. Nicht selten bilden sich die Sanitätshelfer (so werden die Helfer mit einer abgeschlossenen Fachdienstaus- bildung im Bereich des Sanitätsdienstes genannt) auch zu Rettungshelfern, Rettungssanitätern oder gar Rettungsassistenten fort. Derart ausgebildet kommen unsere Helfer beispielsweise bei Groß- schadenslagen zum Einsatz und bilden dort den Schnelleinsatzgruppe.
Darüber hinaus haben einige unserer Helfer eine weiterführende Ausbildung zum Gruppenführer in einem der oben genannten Bereiche abgeschlossen. Sie stellen im Notfall den Führungstrupp.

Viele Aktive sind zudem im Rettungsdienst tätig und unterstützen den Ortsverein mit den dort erworbenen Fähig- und Fertigkeiten.

Dienstabende

An den Dienstabenden treffen sich die Mitglieder des Aktiven Dienstes zum Zecke der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie der Pflege der mannigfaltigen Ausrüstung.

Die Dienstabende finden jeden zweiten Dienstag um 19:30 Uhr im Theodor-Hoffmann-Haus (Bad Salzig) statt. Die genauen Termine finden Sie auf der Startseite.